Home > Uncategorized > Server Monitoring mit serverstate.de

Server Monitoring mit serverstate.de

Google ist teilweise ja schon wirklich herzlos. Wenn man sich mit dem Thema Linkbuilding beschäftigt, dann kommen ja schnell mal viele Domains für diverse Zwecke zusammen. Ich habe aber einfach nicht die Zeit mich dann um jede einzelne Domain zu kümmern. Man verwendet ja auch teilweise viele unterschiedliche Anbieter und das Problem wächst an. Irgendwann kommt der Crawler von Google und eventuell ist die Seite nicht erreichbar. Eigentlich nicht besonders schön.

Vor einiger Zeit hatte ich den Fall, dass ich eine Internetseite online gestellt habe. Etwas mehr als 2 Monate später war die Seite nicht erreichbar. Ich habe es per Zufall gemerkt, weil ich dort einen Artikel online stellen wollte. Im Ranking ist die Seite bereits etwas gefallen. Für mich war es der Zeitpunkt wo ich mir gesagt habe, dass ich meine Domains mal etwas überwachen muss. Eigentlich brauche ich nur ein Feedback, wenn eine Internetseite plötzlich nicht mehr online bzw. der Server ausgefallen ist. Ich habe mich dann im Internet umgeschaut und mich für Server Monitoring mit serverstate.de entschieden. Von der Vorgehensweise ist es eigentlich ganz einfach. Man hat eine Internetseite und hinterlässt die URL beim Anbieter. Ist die Seite nicht mehr erreichbar, dann wird man per E-Mail oder SMS benachrichtigt. Besonders die Funktion mit der SMS finde ich gut. Ein Feedback per E-Mail könnte ich mir ja selber noch bauen, aber davon habe ich nicht viel. SMS hingegen finde ich schon interessant. Wenn ich abends von der Arbeit komme, dann prüfe ich nicht ständig mein Postfach. Eine kurze SMS und schon kann ich mal am PC schauen, was da eigentlich nicht mehr funktioniert.

Besonders für einen Online-Shop finde ich eine solche Funktion einfach mehr als wichtig. Wenn man im Internet Waren verkauft, dann muss die Seite einfach immer erreichbar sein, damit man bei einem eventuellen Fehler sofort und schnell reagieren kann.

Categories: Uncategorized Tags:
  1. No comments yet.
  1. No trackbacks yet.